Stadtbilder

Rastatt ist lebens- und liebenswert. Inmitten der oberrheinischen Tiefebene, im Mündungsbereich der Murg, erstreckt sich das Stadtgebiet entlang des Rheins, begleitet von den bewaldeten Höhenzügen des Schwarzwalds im Osten und der Vogesen im Westen. Rund 1000 Jahre reicht die Geschichte der Stadt zurück.

Zahlreiche Bauwerke entstanden in der Epoche des Barock, unter anderen das prachtvolle Residenzschloss, das Markgraf Ludwig Wilhelm in dem badischen Marktflecken von italienischen Baumeistern errichten ließ. Gut 150 Jahre später spielte Rastatt als Schauplatz der Badischen Revolution eine zentrale Rolle. Das historische Stadtbild bietet eine attraktive Kulisse beim Bummel durch die moderne Große Kreisstadt. Mit vielfältigen Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten lädt Rastatt zum Flanieren und Genießen ein. Und neben der guten Nahversorgung in allen Stadtteilen steht den Bürgern ein breites Kultur- und Bildungsangebot zur Verfügung.



Als starker Wirtschaftsstandort in der europaweit bedeutsamen Technologieregion Karlsruhe erreicht Rastatt mit der Leistungskraft von rund 1.000 Unternehmen – darunter Mercedes-Benz, Siemens und Maquet – nahezu Vollbeschäftigung und erzielt ein überdurchschnittliches Bruttoinlandsprodukt, bezogen auf die rund 50.000 Einwohner der Stadt. Die gute Verkehrsanbindung sorgt für schnelle Wege. Über die naheliegenden Autobahnanbindungen ist Karlsruhe in 25 Minuten, Straßburg in 45 Minuten und Stuttgart in zirka einer Stunde erreichbar.

Der Bahnhof ist Haltepunkt für IC und Regional-Express. Die Anfahrt zum Flughafen Baden Airpark dauert etwa 15 Minuten und verbindet Rastatt mit zahlreichen europäischen Metropolen. Rund um die Stadt lassen sich Natur und Freizeit vielfältig genießen. Rad- und Wanderwege erschließen die Flusslandschaften und Auenwälder der Oberrheinebene. An Flüssen und Baggerseen finden Spaziergänger und Wassersportler Entspannung. Und Ausflügler haben kurze Wege in den Schwarzwald oder das Elsass.